Lithium chloratum Nr. 16

 

In grobstofflicher Form setzt man Lithiumsalze schon seit langen Jahren bei psychischen Problemen, etwa Depressionen, ein. Sie besitzen elektrophysiologische Eigenschaften, die Muskeln und Nerven beeinflussen. Wie sie allerdings genau wirken, ist noch nicht geklärt…

Lithiumsalze sind also inzwischen schulmedizinisch anerkannt, trotzdem kommen immer wieder auch kritische Stimmen auf: Starke Nebenwirkungen, wie z.B. Ausschläge, Magen-Darm-Störungen, Zittern und Nierenschädigungen stellen die Anwendung dieser Lithiumsalze trotz ihrer guten Wirkung bei o.g. Erkrankungen in Frage.

Aber keine Angst: In den Schüßler-Salzen liegen die Wirkstoffe in so geringen Dosen vor, dass diese Nebenwirkungen nicht auftreten können!

Sucht man das Salz in unserem Körper, so findet man Lithium chloratum u.a. in der Lunge.



Schüßler-Salze
jetzt bei Medpex bestellen

So wirkt das Lithium chloratum in uns

Der Eiweißstoffwechsel wird in dem Maße beeinflusst, dass der Körper mehr Eiweißmoleküle herstellen kann. Es wird mehr Gewebe aufgebaut. Man setzt es deshalb bei Gewebeschwund und einem Gewichtsverlust nach einer schwächenden Krankheiten ein.
Lithium chloratum löst aber auch Fehlgewebe auf, das zu viel produziert wurde. Dazu gehören z.B. Ablagerungen in den Gelenken, wie bei einer Arthrose, oder auch Hautwucherungen und Narbengewebe.

Dieses Schüßler-Salz kann auch bei der Auflösung und Ausscheidung von Harnstoff und von Harnsäurekristallen helfen.

Lithium chloratum stärkt das Immunsystems. Bei Neurodermitis stärkt es die Abwehrkraft des Körpers, Säureablagerungen und auch Giftablagerungen werden aus der Haut ausgeschieden und der Aufbau neuer gesunder Haut wird unterstützt.

Antlitzanalyse
Der Betroffene blinzelt oft, er macht einen müden Eindruck, hat zuweilen geschwollene Augen, manchmal Ekzeme.

Besonderheiten
Man empfahl lithiumhaltiges Wasser früher schon bei Gicht.
In der Homöopathie werden Lithiumsalze gegen rheumatische Beschwerden verwendet.

 

Heilstein zum Schüssler-Salz Nr. 16 Lithium chloratum

Zu diesem Salz passt der Smaragd. Er hilft bei Beschwerden wie Rheuma, er stärkt unser Immunsystem und hemmt Entzündungen. Die Ausscheidung von Giften wird gefördert, zudem wird das Herz gestärkt. Auf psychischer Ebene schenkt er uns Ausgeglichenheit, er hilft uns über Schicksalsschläge hinweg, er schenkt uns neue Lebensfreude.

 

Vorkommen im Körper

Man findet Lithium chloratum u.a. in der Lunge.

Antlitzanalyse
Der Betroffene blinzelt oft, er macht einen müden Eindruck, hat zuweilen geschwollene Augen, manchmal Ekzeme.

Normale Potenz
D12

 

Anwendungsbeispiele

  • Rheumatismus
    Zehn Tabletten am Tag
  • Nierenschmerzen
    Zehn Tabletten am Tag
  • Harnstau
    Zehn Tabletten am Tag
  • Gichtanfall
    Zehn Tabletten am Tag
  • Fieberblasen
    Sieben Tabletten am Tag
  • Arthritis
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag
  • Herz
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag
  • Gicht
    Zehn Tabletten am Tag
  • Arthrose
    Sieben Tabletten am Tag
  • Harnblasenentzündung
    Zehn Tabletten am Tag
  • Harnwegsentzündung
    Zehn Tabletten am Tag
  • Knorpel
    Sieben Tabletten am Tag
  • Nierensteine
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag
  • Nierengrieß
    Zehn Tabletten am Tag
  • Gelenkschwellung
    Zehn Tabletten am Tag
  • Blase
    Zehn Tabletten am Tag
  • Entsäuerung
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag
  • Knieentzündung
    Zehn Tabletten am Tag
  • Herpes
    Sieben Tabletten am Tag

Schreibe einen Kommentar