Cuprum arsenicosum Nr. 19
(Kupferarsenit)

Das Schüßler-Salz Nr.19, Cuprum arsenicosum, bildet durch seinen Kupferanteil einen wichtigen Stoff für verschiedenste Enzyme, die wiederum verschiedenste Vorgänge in unserem Körper aktivieren.

Ein Mangel oder eine gestörte Verteilung kann zu Erkrankungen wie Krämpfen, Appetitlosigkeit, Knochenerkrankungen u.v.m. führen. Zudem ist das Kupfer wichtig für die Bekämpfung von Mikroorganismen im Körper.

Das Kupfer findet sich in unserem Körper in der Leber, im Herzen, im Gehirn, in der Milz und in den Nieren, wo es gespeichert wird.



Das Arsen stellt ein Spurenelement dar, das auf jede Körperzelle einwirkt. Obwohl das Arsen in grober Form sehr giftig ist, kann es in dieser stark verdünnten Form keine Vergiftung auslösen.

So wirkt das Cuprum arsenicosum in uns

Der Eisenstoffwechsel wird gefördert, zudem wird das Immunsystem stabilisiert. Die Nebennierenfunktion wird unterstützt, Cuprum arsenicosum ist auch antibakteriell und hilft gegen Viren. Die Verteilung von Kupfer im Körper wird reguliert, so hilft es z.B. bei Erkrankungen wie Depressionen, Bluthochdruck, Hyperaktivität oder Arthritis. Es bessert das Wachstum von Haut und Haaren, auch von Nägeln.

Besonderheiten
Kupfer tötet Bakterien ab. Dies wussten schon die alten Ägypter und stellten deshalb Wassergefäße aus Kupfer her.


Heilstein zum Schüssler-Salz Nr. 19 Cuprum arsenicosum

Zu diesem Salz passt der Chrysokoll. Er hilft bei Beschwerden wie Fieber, einem hohen Blutdruck, Krämpfen und er hilft uns bei Stress. Auf psychischer Ebene wirkt er beruhigend.

Vorkommen im Körper
Man findet es in der Leber, im Herzen, im Gehirn, in der Milz und in den Nieren.

Antlitzanalyse
Die Haut ist blass und bläulich, manchmal auch gelblich.
Der Betroffene ist oft schwitzig.
Häufiges Schlucken
Viel Speichel
Eiweiß im Urin
Schleimig-belegte Zunge

Schlechter durch

Stress und Angst, Monatsblutung, Kälte, bei Neumond, in der Nacht


Besser durch
Ruhe, kaltes Wasser trinken, nach Schwitzen

Normale Potenz
D12

Anwendungsgebiete
Abwehrschwäche, Amalgam - Vergiftung, Analekzem, Angina Abdominalis, Anämie, Asthma, Atemnot, Augenmuskel-Lähmung, Ausdauer, Bandwürmer, Bindegewebe, Bindegewebeschwäche, Bindegewebsschwäche, Blutarmut, Blutgefäss-Erweiterung, Blutmangel, Blutarmut, Blähkolik, Blähungen, Bronchitis, Brüchiges Bindegewebe, Buckel, Bulimie - Unterstützend zu einer Therapie, Cholesterin, Chronische Neuralgie, Claudicatio Intermittens, Colitis ulcerosa, Darmkatarrh, Darmkrämpfe, Desinteresse, Diarrhoe, Dupuytren-Kontraktur, Durchfall, Durchschlaf-Probleme, Eigenbrötlertum, Einsiedler, Eisenmangel, Entscheidungsfähigkeit, Entwicklungsverzögerung, Entwöhnung, Epilepsie, Falten, Fatigue-Syndrom, Fibromyalgie, Fieberkrämpfe, Flatulenz, Frieren, Frostempfindlichkeit, Furunkel, Gallengangs-Fistel, Gallengriess, Gallenkolik, Gallenschwäche, Gallenstauung, Gallensteine, Geistige Frische, Gereiztheit, Gewebe-Straffung, Haut-Straffung, Hinfälligkeit, Hormonregulation, Hyperästhesie, Immunsystem-Stärkung, Ischias, Kalte Füsse, Kapillar-Verkrampfung, Karbunkel, Keuchhusten, Kiefersperre, Kinderlähmung-Spätfolgen, Knochenbildung, Knochenbruch, Knorpelschäden, Kopfschmerzen, Krampfadern, Krähenfüsse, Krämpfe, Kälteempfindlichkeit, Leberflecken, Madenwürmer, Magen-Darm-Beschwerden, Magenkolik, Magenkrämpfe, Menstruationsbeschwerden, Meteorismus, Morbus Bechterew, Morbus Crohn, Muskelkrämpfe, Muskelverhärtung, Myogelosen, Müdigkeits-Syndrom, Nabelkolik, Nachwehen, Nerven-Beruhigung, Nerven-Leitfähigkeit, Nervenkrämpfe, Nervenschwäche, Neuralgien, Neuromyopathie, Nierenschwäche, Nächtliches Aufwachen, Ohrensausen, Osteoporose, Parkinson - Parkinsonsche Krankheit, Pessimismus, Pigmentflecken, Pigmentstörungen, Problembewältigung, Pseudo-Krupp, Reife, Reizbarkeit, Reizdarm, Reizkolon, Restless Legs, Restless legs - Syndrom, Roemheld-Syndrom, Ruhebedürfnis, Runzeln, Schaufensterkrankheit, Schlaffes Gewebe, Schlaflosigkeit, Schleimhäute, Schluckauf, Schreibkrampf, Schwache Gelenke, Schwaches Bindegewebe, Schwangerschaft, Schwangerschafts-Übelkeit, Schwangerschaftserbrechen, Schwermetallbelastung - Amalgamentfernung, Schwermetallvergiftung, Selbstmitleid, Sommersprossen, Spulwürmer, Stirnfalten, Stress, Teilnahmslosigkeit, Tinnitus, Unglücklichsein, Veitstanz, Venenentzündung, Venenerweiterung, Verdriesslichkeit, Vereinsamung, Verletztsein, Vitiligo, Vitiligo - Weißfleckenkrankheit, Wadenkrämpfe, Wehen-Erleichterung, Weichteilrheumatismus, Weinen, Weinerlichkeit, Weinerlichkeit - Mit Nervenschwäche, Weinerlichkeit - Wenn mit Allgemeiner Nervenschwäche Verbunden, Weißfleckenkrankheit - Vitiligo, Wirbelsäulen-Probleme, Wirbelsäulen-Verkrümmung, Würmer, Zahn-Neuralgie, Zurückhaltung

Anwendungsbeispiele
  • Muskelverhärtung
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Kopfschmerzen
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Myogelosen
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Leberflecken
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Schleimhäute
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Hormonregulation
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Restless legs - Syndrom
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Knochenbildung
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Eisenmangel
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag

  • Knorpelschäden
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Bindegewebe
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben Tabletten am Tag

  • Stress
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag

  • Pigmentflecken
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Vitiligo
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Osteoporose
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Amalgam - Vergiftung
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben Tabletten am Tag

  • Knochenbruch
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben Tabletten am Tag

  • Blähkolik
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    5 bis Sieben Tabletten am Tag

  • Schwermetallbelastung - Amalgamentfernung
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Schwangerschaft
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag

  • Bindegewebeschwäche
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Anämie
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben Tabletten am Tag

  • Blutmangel, Blutarmut
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag

  • Fieberkrämpfe
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zwanzig bis dreißig Tabletten am Tag

  • brüchiges Bindegewebe
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Zehn Tabletten am Tag

  • Darmkatarrh
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben Tabletten am Tag

  • Cholesterin
    Cuprum arsenicosum Nr. 19
    Sieben Tabletten am Tag

Zum Seitenanfang

[an error occurred while processing this directive]
Teilen Sie diesen Beitrag
zum Seitenanfang