Natrium bicarbonicum Nr. 23

Das Schüßler-Salz Nr. 23, das Natrium bicarbonicum oder auch Natriumbicarbonat und Natron genannt, bildet in unserem Blut einen Säurepuffer. Ein solcher Puffer ist für unseren Körper sehr wichtig, da dadurch die Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes erfolgen kann.

So wirkt das Natrium bicarbonicum in uns

Es wirkt regulierend auf den Stoffwechsel, zudem bindet es überschüssige Säure. Man kennt Natron ja z.B. auch als Mittel bei Sodbrennen. Eine angegriffene Magenschleimhaut wird nicht weiter gereizt.



In natürlicher Form kommt Natrium bicarbonicum in der Bauchspeicheldrüse und in der Leber vor und ist beteiligt an der Produktion des Bauchspeichels.

Man kann es zudem bei auch bei Diabetes, Übergewicht oder während einer Ernährungsumstellung einsetzen.

Besonderheiten
Natron wird immer noch gegen Sodbrennen genommen.


Heilstein zum Schüssler-Salz Nr. 23 Natrium bicarbonicum
Zu diesem Salz passt der Biotit. Er hilft bei Beschwerden wie zum Beispiel während einer Geburt, zudem entgiftet er unseren Körper, gleicht eine Übersäuerung aus, er hilft bei Verstopfung. Zudem kann man ihn bei Gicht und Rheuma einsetzen. Auf psychischer Ebene soll er uns vor fremden Einflüssen schützen und uns ein höheres Bewusstsein schenken.

Antlitzzeichen
Geschwollene Lider, blässlich-blaue Ringe um die Augen, eine geschwollene Oberlippe, viele Leberflecken, ein aufgedunsenes Gesicht, eine milchige Haut

Vorkommen im Körper
In der Leber und der Bauchspeicheldrüse

Normale Potenz
D12

Die Beschwerden bessern sich durch
warmes Zimmer, Bewegung

Die Beschwerden verschlechtern sich durch
Gewitter, Hitze, geistige Arbeit, bei Wetterwechsel, im Sitzen, Zugluft

Anwendungsgebiete
Ablagerungen - Durch übermäßige Säurebelastung, Ablagerungen - durch Säurebelastung, Ablagerungen - übermäßige Säurebelastung, Abwehrschwäche, Aktiviert Stoffwechsel und Entschlackung durch die Lunge, Albträume, Allgemeine Bauchspeicheldrüsenschwäche, Ausscheidungsgastritis, Bauchspeicheldrüsenschwäche, Bei trägem Stoffwechsel, Bei ungenügender Entschlackung, Blasenschmerzen, Blasensteine - Vorbeugend, Blutfülle, Blutvergiftung, Blähkolik, Brechdurchfall, Buckel, Cluster-Kopfschmerz, Diabetes, Diarrhoe, Durchfall, Durst, Ekzeme, Entsäuerung, Erfrischung, Erkältung, Fatigue-Syndrom, Fehlgeburt Nachbehandlung, Fehlgeburt Vorbeugung, Fersenschmerz, Fetthunger, Fettsucht, Fettverdauung - Störung, Fettverdauung - Störung der Fettverdauung, Fibromyalgie, Gallengangs-Fistel, Gallengriess, Gallenkolik, Gallenschwäche, Gallenstauung, Gallensteine, Gelenk-Knacken, Gicht, Grippe, Harnsäure, Harnsäure - um der Steinbildung durch Säure vorzubeugen, Harnsäuregehalt - zu hoch, Haut, Hautausschlag, Herzensgüte, Herzlichkeit, Hitzebläschen, Hitzepickel, Immunsystem-Stärkung, Knieentzündung, Knieschmerzen, Kopfschmerzen, Leberwerte zu hoch, Lymphstau, Magengeschwür, Magenverstimmung, Magenverstimmung - Nach vielem oder fettem Essen, Magenverstimmung - nach üppigem Essen und fetten Speisen, Magenübersäuerung - Sodbrennen, Meniskus-Schwäche, Morbus Bechterew, Mundgeschwür, Müdigkeits-Syndrom, Nachtschweiss, Nasen-Borken, Nasen-Krusten, Nasen-Popel, Nierenstauung, Nierensteine, Nierensteine - Vorbeugend, Oberbauchschmerzen, Orangenhaut, Orangenhaut - Cellulite, Pankreas-Schwäche, Polyarthritis, Rachengeschwür, Reizmagen, Rheuma, Saures Aufstossen, Schreibkrampf, Schulter-Rheuma, Schwangerschafts-Übelkeit, Schwangerschaftserbrechen, Sodbrennen, Souveränität, Steinbildung, Stoffwechsel anregend, Stoffwechselschwäche, Stärkungskur, Säurebelastung - Säureüberschuss, Träger Stoffwechsel, Unfreundlichkeit, Ungeduld, Unterschenkelgeschwür, Verkrampfung, Verschlossenheit, Vitalisierung, Weichteilrheumatismus, Widerborstigkeit, Widerspruchsgeist, Wirbelsäulen-Probleme, Wirbelsäulen-Verkrümmung, Zahnungs-Durchfall, Zehen-Kribbeln, Zehen-Taubheit, Zerschlagenheitsgefühl, Zuckerkrankheit, Zuckerstoffwechsel, Zwölffingerdarmgeschwür, Übergewicht, Übersäuerung, Übersäurung

Anwendungsbeispiele
  • Haut
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag

  • Gicht
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

  • Knieentzündung
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

  • Nierensteine
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

  • Harnsäure
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

  • Entsäuerung
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Sieben bis zehn Tabletten am Tag

  • Magenverstimmung
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

  • Orangenhaut
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

  • Steinbildung
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn bis zwanzig Tabletten am Tag

  • Unterschenkelgeschwür
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn bis zwanzig Tabletten am Tag

  • Stoffwechsel anregend
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn bis zwanzig Tabletten am Tag

  • Ablagerungen - durch Säurebelastung
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Sieben Tabletten am Tag

  • Übersäuerung
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn bis dreißig Tabletten am Tag

  • träger Stoffwechsel
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    5 bis Sieben Tabletten am Tag

  • Blähkolik
    Natrium bicarbonicum Nr. 23
    Zehn Tabletten am Tag

Zum Seitenanfang

Teilen Sie diesen Beitrag
zum Seitenanfang